Philosophie

Eine bescheidene und respektvolle Haltung gegenüber dem Menschen in seiner Ganzheit sowie den sich selbst regulierenden Kräften des menschlichen Körpers und der Natur, sind ein besonders wichtiger Bestandteil der Osteopathie.

Der grundlegende Gedanke der Osteopathie ist, dass der menschliche Organismus von seiner Anlage her ein gesundes und funktionierendes System darstellt.

Geschichte der Osteopathie

Die Osteopathie wurde vor 120 Jahren von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still entwickelt. Er suchte nach einer ganzheitlichen Therapieform die ohne Medikamente auskommt. Dabei entdeckte er die gegenseitige Abhängigkeit unterschiedlicher Systeme innerhalb des menschlichen Organismus.

Dr. Sutherland, ein bekannter Schüler Stills erforschte die Beweglichkeit der Schädelknochen, entdeckte dabei die Verbindung zwischen Schädel und Kreuzbein durch die Gehirn- und Rückenmarkshäute, und erweiterte somit die Osteopathie durch die Craniosacrale Therapie.

Praxis von Maur

Mühlbaurstrasse 4
81677 München

Tel 089 / 41 35 33 55